Gemeinde·rat beschließt Haus·halt

Gemeinderat Heidelberg


Der Gemeinde·ratIm Gemeinde·rat sind Politiker*innen. Die Politiker*innen treffen sich zu Sitzungen. Sie entscheiden über wichtige Dinge in der Stadt. Sie stimmen ab. Zum Beispiel: was wird gebaut oder wofür wird Geld aus·gegeben. Man nennt diesePolitiker*innen: Gemeinde·räte. in Heidelberg
hat den Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen. geplant.
Der Plan ist für die Jahre 2019 und 2020.
Einfach Heidelberg stellt
die wichtigsten Infos vor.
 

Bus in HeidelbergEine Stadt muss viele verschiedene Sachen bezahlen.
Zum Beispiel:
• Busse und Bahnen
• Schulen
• Theater
Man nennt das Geld, das die Stadt hat: Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen..
 
Rathaus HDEine Stadt muss den Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen. planen:
• Wie viel Geld wird die Stadt bekommen?
• Wie viel Geld wird die Stadt ausgeben?
• Für was wird die Stadt Geld ausgeben?
 
Mehr Infos über den Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen. gibt es hier:
Hier klicken!
 
 
Rathaus HeidelbergDer Gemeinde·ratIm Gemeinde·rat sind Politiker*innen. Die Politiker*innen treffen sich zu Sitzungen. Sie entscheiden über wichtige Dinge in der Stadt. Sie stimmen ab. Zum Beispiel: was wird gebaut oder wofür wird Geld aus·gegeben. Man nennt diesePolitiker*innen: Gemeinde·räte. in Heidelberg hat den
Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen. bis 2020 jetzt geplant.
Man hat 2 Monate daran gearbeitet.
Am 20. Dezember 2019 hat sich
der Gemeinde·ratIm Gemeinde·rat sind Politiker*innen. Die Politiker*innen treffen sich zu Sitzungen. Sie entscheiden über wichtige Dinge in der Stadt. Sie stimmen ab. Zum Beispiel: was wird gebaut oder wofür wird Geld aus·gegeben. Man nennt diesePolitiker*innen: Gemeinde·räte. für einen Plan entschieden.
Man sagt:
Der Gemeinde·ratIm Gemeinde·rat sind Politiker*innen. Die Politiker*innen treffen sich zu Sitzungen. Sie entscheiden über wichtige Dinge in der Stadt. Sie stimmen ab. Zum Beispiel: was wird gebaut oder wofür wird Geld aus·gegeben. Man nennt diesePolitiker*innen: Gemeinde·räte. hat den
Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen. verabschiedet.
 
Die laufenden Kosten der Stadt nennt man: Ergebnis·haushalt.
Mit diesem Ergebnis·haushalt plant die Stadt:
• Im Jahr 2019: 652 Millionen Euro
• Im Jahr 2020: 668 Millionen Euro
 
GeldEine Stadt hat auch Einnahmen.
Das bedeutet: Die Stadt bekommt Geld.
Die Bürger von Heidelberg
zahlen Geld an den StaatIn einem Staat leben mehrere Menschen zusammen. Ein Staat ist ein bestimmtes Gebiet. In einem Staat gibt es Politiker, Regeln und Gesetze. Deutschland ist auch ein Staat..
Das Geld nennt man SteuernBürger und Firmen müssen Geld an den Staat zahlen. Dieses Geld nennt man Steuern. Der Staat bezahlt verschiedene Sachen mit den Steuern. Die Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Straßen, Schulen, Theater, Busse und Bahnen..
Auch Firmen zahlen SteuernBürger und Firmen müssen Geld an den Staat zahlen. Dieses Geld nennt man Steuern. Der Staat bezahlt verschiedene Sachen mit den Steuern. Die Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Straßen, Schulen, Theater, Busse und Bahnen. an den StaatIn einem Staat leben mehrere Menschen zusammen. Ein Staat ist ein bestimmtes Gebiet. In einem Staat gibt es Politiker, Regeln und Gesetze. Deutschland ist auch ein Staat..
Von diesen SteuernBürger und Firmen müssen Geld an den Staat zahlen. Dieses Geld nennt man Steuern. Der Staat bezahlt verschiedene Sachen mit den Steuern. Die Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Straßen, Schulen, Theater, Busse und Bahnen. bekommt
die Stadt Heidelberg Geld.
 
Mit diesen Einnahmen plant die Stadt:
• Im Jahr 2019: 663 Millionen Euro
• Im Jahr 2020: 657 Millionen Euro
 
Baustelle am NeckarEs gibt auch einen Finanz·haushalt.
Das sind Investitionen der Stadt.
Das heißt:
Die Stadt gibt Geld für bestimmte Sachen aus.
Das sind zum Beispiel:
• Grundstücke
• Fahr·zeuge
• Bau·stellen
 
Mit diesem Finanz·haushalt plant die Stadt:
In den Jahren 2019 und 2020: 214 Millionen Euro.
 
Was steht im Plan für den Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen.?
 
Ein wichtiges Thema sind Kinder und Jugendliche.
2019 will die Stadt etwa 121 Millionen Euro für Kinder und Jugendliche ausgeben.
2020 will die Stadt etwa 129 Millionen Euro für Kinder und Jugendliche ausgeben.
 
KinderDas Geld wird gebraucht für:
• Kinder·betreuung
• Jugend·treffs
• Ferien·betreuung
• Schulen
 
 
 
 
Verkehr in HeidelbergDie Stadt will 53 Millionen Euro
für Straßen und Verkehr ausgeben.
Das soll damit verbessert werden:
• Straßen und Brücken
• Verkehr mit Bus und Bahn
• Fahrrad·wege
• Verkehr im Neuenheimer Feld
• Sicherheit für Kinder im Verkehr
 
Die Stadt zahlt etwa 17 Millionen Euro für:
• Karlstorbahnhof
• Mark Twain Center
• Haus der Jugend
 
SportplatzDie Stadt unterstützt auch
Kirchen und VereineIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine..
Sie brauchen das Geld zum Beispiel für:
• Kitas
• Sport·plätze
Die Stadt zahlt dafür etwa 19 Millionen Euro.
 
 
 
Wohnen in Heidelberg ist oft sehr teuer.
Manche Menschen haben nicht viel Geld.
Die Stadt will genügend Wohnungen für diese Menschen.
 
Für diese Pläne braucht die Stadt viel Geld.
Oft hat eine Stadt nicht so viel Geld.
Deswegen muss sich die Stadt das Geld leihen.
Das heißt:
Die Stadt macht Schulden.
2019 und 2020 wird die Stadt etwa 38 Millionen Euro neue Schulden machen.
Am Ende des Jahres 2020 wird die Stadt insgesamt dann
etwa 227 Millionen Euro Schulden haben.
 
Der Gemeinde·ratIm Gemeinde·rat sind Politiker*innen. Die Politiker*innen treffen sich zu Sitzungen. Sie entscheiden über wichtige Dinge in der Stadt. Sie stimmen ab. Zum Beispiel: was wird gebaut oder wofür wird Geld aus·gegeben. Man nennt diesePolitiker*innen: Gemeinde·räte. hat den Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen. beschlossen.
Das Regierungspräsidium in Karlsruhe muss zustimmen.
Dann gilt der neue Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen. wahrscheinlich ab März 2019.
 
Im Video erklärt Einfach Heidelberg den Haus·haltDer Haus·halt einer Stadt oder eines Landes ist: Das Geld, das die Stadt oder das Land hat.Die Stadt und das Land bezahlen verschiedene Sachen mit dem Geld. Diese Sachen sind für alle Bürger. Zum Beispiel: Theater, Busse und Bahnen, Schulen. in Leichter Sprache:
 

 
Dieser Text ist von Moritz Damm und Konstantin Drescher.
Die Fotos sind von Rothe – Stadt Heidelberg, Konstantin Drescher, Judith Sanchez Leibfried, Moritz Damm und Melanie Bauer.
 
Dieser Text ist vom 27. Januar 2019.
 

Zurück zur Start·seite

Veröffentlicht in Allgemein, Kommunal·wahl 2019, Politik
Zurück