Neckar·wiese: Ein Freizeit·ort mit Problemen?

Neckarwiese und Schloss


Die NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese ist ein schöner Ort
in Heidelberg.
Sie liegt am NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg. zwischen den Brücken
im Stadt·teil Neuenheim.
Von der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese hat man einen
tollen Blick auf das Schloss.

Volleyball auf der NeckarwieseViele Menschen gehen im Sommer
auf die NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese.
Man kann zum Beispiel:
• Entspannen
• Sport machen
• Eis essen
• Grillen
• Spielen
 
Schild GrillzoneMan darf nicht überall
auf der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese grillen.
Grillen ist nur in
einem besonderen Bereich erlaubt.
Den besonderen Bereich erkennt man
an den Schildern.
Es gibt viel Platz an der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese.
 
 
Wasserspielplatz NeckarwieseMan kann Fußball spielen.
Man kann Federball spielen.
Es gibt:
• Volleyball·felder
• einen Skate·parkEin Skate·park ist ein Ort an dem man Skateboard fahren kann. Man spricht es: Skäitpark. Ein Skateboard ist ein Brett mit Rollen. Man spricht es: Skäitbord. Man kann damit fahren, springen und Tricks machen. Im Skate·park gibt es Rampen. Man kann hoch und runter fahren. Man kann auch mit besonderen Fahrrädern und Rollern im Skate·park fahren.
• einen Wasser·spielplatz
 
 
 
Duschen auf der NeckarwieseManche Leute gehen im NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg. schwimmen.
Nach dem Schwimmen kann man duschen.
Es gibt Duschen auf der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese.
Abends kommen viele Menschen
an die NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese.
Man kann Leute aus der ganzen Welt treffen.
An der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese sitzen die Menschen zusammen.
 
Feier auf der NeckarwieseEinmal im Jahr feiern Schüler*innenWir sprechen Männer und Frauen an. Wir schreiben die weibliche und die männliche Form. Wir benutzen dafür dieses Zeichen: *
ihren Abschluss auf der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese.
Manchmal gibt es dabei Probleme.
Zum Beispiel:
• Manche Schüler*innenWir sprechen Männer und Frauen an. Wir schreiben die weibliche und die männliche Form. Wir benutzen dafür dieses Zeichen: * trinken zu viel
• Es bleibt viel Müll liegen
• Es ist sehr laut
 
 
Polizei auf der NeckarwieseManche Menschen fühlen sich nicht sicher
auf der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese.
Die Polizei sagt:
Auf der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese
gibt es mehr Straf·tatenEine Straf·tat ist eine schlimme Tat. Zum Beispiel: Dieb·stahl, Ein∙bruch oder Über·fall. Das ist verboten und wird bestraft..
Diese Straf·tatenEine Straf·tat ist eine schlimme Tat. Zum Beispiel: Dieb·stahl, Ein∙bruch oder Über·fall. Das ist verboten und wird bestraft. werden besonders beachtet:
• Dieb·stahl
• Drogen
 
Neckarwiese nachtsDie NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese soll sicherer werden.
Es ist mehr Polizei auf der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese.
Die Stadt will nachts
die NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese beleuchten.
Dann ist es auch in der Nacht hell.
Die Polizei kann dann besser sehen,
wenn etwas passiert.
Manche Menschen fühlen sich dann sicherer.
 
LichtstrahlerGroße Licht·strahler werden dafür aufgebaut.
Die Licht·strahler werden 4 Wochen getestet.
Danach wird geschaut:
• Bringt das etwas?
• Bleiben die Licht·strahler für immer?
Nicht alle Menschen finden die Idee gut.
Manche sagen:
So wird es auf der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese ungemütlich.
 
Die Redaktion auf der NeckarwieseEinfach Heidelberg hat eine
Umfrage auf der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese gemacht.
Wir haben zum Beispiel gefragt:
• Was gefällt den Menschen
an der NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese besonders?
• Wie finden die Menschen in Heidelberg
die Beleuchtung für die NeckarNeckar ist ein Fluss in Heidelberg.·wiese?
 
 
Hier geht es zu dem Artikel: Hier klicken!
 
Dieser Text ist von Marcus Kurpierz, Willi Jakob, Melanie Bauer, Moritz Damm, Jan Tillmann, Karin Wilkowsky, Gwendolin Reinle und Konstantin Drescher.
Die Bilder sind von Jan Tillmann, Melanie Bauer und Moritz Damm.
 
Dieser Text ist vom 27. Mai 2018.
 

Zurück zur Start·seite

Veröffentlicht in Allgemein, Frei·zeit, Politik
Zurück