Aus·stellung: Kommunal·wahl leicht erklärt

Plakat der Ausstellung Kommunal·wahl leicht erklärt


Am 26. Mai ist Kommunal·wahl in Heidelberg.
Die Bürger*innenWir sprechen immer Männer und Frauen an. Wir benutzen dafür dieses Zeichen: * Wir schreiben zum Beispiel: Politiker*innen. Wir meinen damit Politiker und Politikerinnen. in Heidelberg
wählen den Gemeinde·ratIm Gemeinde·rat sind Politiker*innen. Die Politiker*innen treffen sich zu Sitzungen. Sie entscheiden über wichtige Dinge in der Stadt. Sie stimmen ab. Zum Beispiel: was wird gebaut oder wofür wird Geld aus·gegeben. Man nennt diese Politiker*innen: Gemeinde·räte..
Es gibt zu dem Thema eine Aus·stellung.
Die Aus·stellung heißt:
Kommunal·wahl leicht erklärt.

Gemeinderat HeidelbergIn dieser Aus·stellung wird
in Leichter Sprache erklärt:
• Was macht der Gemeinde·ratIm Gemeinde·rat sind Politiker*innen. Die Politiker*innen treffen sich zu Sitzungen. Sie entscheiden über wichtige Dinge in der Stadt. Sie stimmen ab. Zum Beispiel: was wird gebaut oder wofür wird Geld aus·gegeben. Man nennt diese Politiker*innen: Gemeinde·räte.?
• Wie funktioniert die Kommunal·wahl?
 
 
 
 
 
Das Team von Einfach HeidelbergDie Aus·stellung ist
vom VereinIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine. Einfach Heidelberg.
Die Stadt Heidelberg unterstützt
die Aus·stellung.
 
 
 
 
 
Rathaus HDDie Aus·stellung beginnt am
Montag, 15. April 2019.
Die Aus·stellung geht bis zum
Freitag, 3. Mai 2019.
Die Aus·stellung ist im Rat·haus in Heidelberg.
Die Aus·stellung hat geöffnet von:
• Montag bis Freitag
• 8 Uhr bis 18 Uhr
 
Die Eröffnung ist am Mittwoch, 17. April, um 16 Uhr.
Bürgermeister Wolfgang Erichson kommt auch.
Er eröffnet die Aus·stellung.
Jeder ist eingeladen.
Die Aus·stellung ist kostenlos.
Die Aus·stellung ist barriere·freiEin Haus oder ein Gelände kann barriere·frei sein. Das heißt: Man kann sich dort mit dem Roll·stuhl oder einem Rollator gut bewegen. Es gibt zum Beispiel: Rampen, Aufzüge und feste Wege..
 
Handy mit InternetzugangMan kann sich die Texte vor·lesen lassen.
Man braucht dafür ein
Handy mit Internet·zugang.
Es gibt auch einen Erklär·film: Hier klicken!
Manche Menschen können nicht sehen.
Für diese Menschen gibt es
Informationen in BrailleDas ist eine besondere Schrift für blinde Menschen. Die Schrift wird mit den Fingern gelesen. Blinde Menschen können die Buch·staben fühlen.·schrift.
 
 
Sie können nicht zur Aus·stellung kommen?
Sie können sich die Aus·stellung hier im Internet an·schauen:
 

Mehr Infos zur Kommunal·wahl in Leichter Sprache gibt es hier: Hier klicken!
 
Dieser Text ist von Johanna Ufermann, Isabell Pfeufer, Willi Jakob und Moritz Damm.
Die Bilder sind von Philipp Rothe, Herbert Aust – pixabay.com, kamasigns – fotolia.com und Einfach Heidelberg.
 
Dieser Text ist vom 27. März 2019.
 

Zurück zur Start·seite

Veröffentlicht in Kommunal·wahl 2019, Politik
Zurück