Impfen in Heidelberg: So geht’s!

Impfung Frau


Gegen das Corona·virusEin Virus ist ein Krankheits-erreger. Das heißt: Ein Virus macht krank. Ein Virus kann zum Beispiel eine Grippe auslösen. Ein Virus ist ganz klein. Man kann es mit bloßen Augen nicht sehen. Man kann es nur mit einem besonderen Gerät sehen. Die Mehrzahl von Virus ist Viren. gibt es eine Impfung.
Wir erklären in diesem Artikel:
• Wo kann man sich impfen lassen?
• Wie läuft die Impfung ab?
 
 

Wo kann man sich impfen lassen?
 
Impfzentrum Pfaffengrund Im Impf·zentrum:
Die Impf·zentren wurden für Corona aufgebaut.
Sie sind zum Beispiel in:
• Sport·hallen
• Hotels
• speziellen Zelten
Im Impf·zentrum gibt es alles für die Impfung.
 
 
Im Rhein-Neckar-Kreis gibt es 4 Impf·zentren:
 
Impfzentrum Rhein-Neckar• Patrick-Henry-Village (PHV) in Heidelberg
• Gesellschaftshaus Pfaffengrund in Heidelberg
• in Sinsheim
• in Weinheim
Hier gibt es Informationen zu den Impf·zentren:
Impf·zentrum Heidelberg: Hier klicken!
Impf·zentrum Rhein-Neckar-Kreis: Hier klicken!
Die Seiten sind in schwerer Sprache.
 
Mit mobilen Teams
Es gibt mobile Teams mit Ärzt*innenWir sprechen immer Männer und Frauen an. Wir benutzen dafür dieses Zeichen: * Wir schreiben zum Beispiel: Politiker*innen. Wir meinen damit Politiker und Politikerinnen..
Das heißt:
Sie kommen an einen Ort.
Sie impfen die Menschen dort.
Zum Beispiel:
• in Pflege·heimen
• in Wohn·heimen
• in Werkstätten für Menschen mit Behinderung
 
Impfung In der Arzt·praxis
Man kann sich bei seiner Haus·ärztin oder seinem Haus·arzt impfen lassen.
Man kann bei seinem Haus·arzt anrufen.
Man kann fragen:
Darf ich mich impfen lassen?
Man kann einen Termin ausmachen.
 
 
Smartphone Wie läuft die Impfung im Impf·zentrum ab?
Zuerst braucht man einen Termin.
Man kann einen Termin buchen im Internet: Hier klicken!
Dafür braucht man eine E-Mail-Adresse.
Man kann auch anrufen.
Die Telefon·nummer ist: 116 117
 
 
Impf·pass Das muss man zum Impf·termin mitnehmen:
• Aus·weis oder Reise·pass
• Impf·ausweis
• Versicherten·karte
• Medikamentenliste
 
 
 
 
Anmeldung Am Termin kann man ins Impf·zentrum gehen.
Für Menschen ab 60 Jahren gibt es in Heidelberg ein Impf·taxi.
Infos: Hier klicken!
Man muss sich zuerst anmelden.
Man bekommt Informationen zur Impfung.
 
 
 
 
Arzt·gespräch Vor der Impfung gibt es ein Gespräch mit einem Arzt oder einer Ärztin.
Sie fragen jede Person:
• nach der Gesundheit.
• nach Allergien.
• nach Erfahrungen mit anderen Impfungen.
• nach Erfahrungen mit Spritzen.
 
 
Der Arzt oder die Ärztin entscheidet dann:
Kann die Person geimpft werden?
Sie geben die Erlaubnis.
 
Impfung Man bekommt dann die Spritze mit dem Impf·stoff.
Die Spritze bekommt man in den Ober·arm.
 
 
 
 
 
 
Warte·bereich Man wird 15 Minuten nach der Impfung beobachtet.
Ein Arzt, eine Ärztin oder Krankenpfleger*innenWir sprechen immer Männer und Frauen an. Wir benutzen dafür dieses Zeichen: * Wir schreiben zum Beispiel: Politiker*innen. Wir meinen damit Politiker und Politikerinnen. passen auf.
Sie schauen:
• Geht es den Menschen gut?
• Hat der Mensch eine Allergie?
 
 
Wenn man sich gut fühlt,
darf man nach 15 Minuten nach Hause gehen.
Bei einer Allergie gibt es im Notfall ein Medikament.
Allergien kommen sehr selten vor.
 
Man muss den Corona-Impf·stoff meistens 2 Mal impfen.
Man bekommt die zweite Impfung 3 bis 6 Wochen
nach der ersten Impfung.
Das ist wichtig.
Erst dann wirkt die Impfung richtig.
Erst mit der 2. Impfung ist man komplett geschützt.
 
Kostet die Impfung Geld?
Die Impfung ist kostenlos.
Man muss nichts bezahlen.
 
Hat der Impf·stoff Neben·wirkungen?
Der Impf·stoff ist ein Medikament.
Alle Medikamente können Neben·wirkungen haben.
Manche Menschen haben nach der Impfung Neben·wirkungen:
• Man kann sich müde fühlen.
• Man kann Schmerzen an der Einstich·stelle haben.
 
Das bedeutet:
Man bekommt die Spritze am Ober·arm.
Dort kann es weh tun.
• Die Einstich·stelle kann rot werden.
• Die Einstich·stelle kann anschwellen.
• Man kann Kopf·schmerzen bekommen.
• Man kann Fieber bekommen.
Die meisten Neben·wirkungen sind nicht schlimm.
Die Neben·wirkungen gehen nach ein paar Tagen vorbei.
Wenn man sich länger nicht gut fühlt, soll man seinen Arzt anrufen.
 
Hier gibt es ein Video vom Impf·zentrum Heidelberg:

 
Mehr Infos über die CoronaImpfung in Leichter Sprache: Hier klicken!
 
Dieser Text ist von Jessica Köninger und Moritz Damm.
Die Bilder sind von Jessica Köninger, Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
 
Dieser Text ist vom 14. Mai 2021.

Veröffentlicht in Allgemein
Zurück