Heidelberg erleben in Leichter Sprache

Gäste·führer Willi


In Heidelberg gibt es viele schöne Orte.
Zum Beispiel die Alt·stadt und den Zoo.
Man kann an diesen Orten Führungen machen.
Gäste·führer zeigen den Weg.
Sie erzählen: was an den Orten besonders ist.
 

Heidelberger AltstadtEs gibt in Heidelberg:
eine Stadt·führungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. in Leichter Sprache.
 
Die FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. geht durch die Alt∙stadt.
Die FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. beginnt an der Alten Universität.
 
 
 
 
Alte BrückeDie FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. geht:
• am Studenten∙karzer vorbei
• an der Jesuiten∙kirche vorbei
• am Rat∙haus vorbei
• über den Markt·platz
• an der Heilig∙Geist∙Kirche vorbei
• und zum Brücken∙affen
 
 
Die Stadt·führungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. hört an der Alten Brücke auf.
 
Gäste·führer WilliDie Gäste·führer wohnen in Heidelberg.
Sie arbeiten in der:
Werkstatt für behinderte Menschen.
Zusätzlich machen sie Führungen.
Die Gäste·führer sind gut vorbereitet.
Willi Jakob ist Gäste·führer in Heidelberg.
Er macht das schon seit 4 Jahren.
 
 
Die RedaktionEine Redaktion ist eine Arbeits·Gruppe. Hier arbeiten verschiedene Personen zusammen. Eine Redaktion macht zum Beispiel eine Zeitung oder eine Internet·seite. fragt Willi Jakob:
Wie bist du Gäste·führer in Leichter Sprache geworden?
 
Willi Jakob antwortet:
Ich war bei einem Kurs an der Pädagogischen Hochschule.
Da haben wir die Stadt·führungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. aufgeschrieben.
In der Werkstatt habe ich jede Woche ein Treffen mit anderen Gäste·führern.
Wir lernen und üben, wie man das macht.
Ich bin Gäste·führer, weil mir das sehr viel Spaß macht.
Ich kann als Gäste·führer viel lernen.
Ich kann auch anderen Menschen was geben.
 
Bei der FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. können 15 Personen mitgehen.
Die FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. kostet pro Gruppe 75 Euro.
Die Anmeldung gibt es hier: Hier klicken!
 
Einen Film über die Stadt·führungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. in Leichter Sprache gibt es hier:
 

Man kann auch alleine einen Spaziergang durch Heidelberg machen.
Es gibt einen Stadt·führer von Heidelberg in Leichter Sprache.
Der Stadt·führer ist ein Buch.
 
Menschen aus Heidelberg haben das Buch zusammen geschrieben.
5 Wege durch die Stadt sind dort erklärt.
Es werden die Wege zu den schönsten Orten in Heidelberg beschrieben.
 
Buch Stadt·führer in Leichter SpracheZum Beispiel:
• zum Schloss
• durch die Altstadt
• eine Wander·tour
• eine Tour mit dem Bus
• eine Museums·tour
• eine Tour für die ganze Familie.
Man findet zu den Orten viele Informationen.
 
Das Buch Stadtführer Heidelberg in Leichter Sprache gibt es
bei den Offenen Hilfen der Lebens·hilfe Heidelberg.
Man kann das Buch bestellen.
Die Telefon·nummer ist: 06 22 1 – 33 92 30
Oder schreiben Sie eine E-Mail an: info@offene-hilfen-heidelberg.de
 
Zoo in HeidelbergEs gibt bald eine FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. im Zoo.
Die FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. ist in Leichter Sprache.
Im Heidelberger Zoo gibt es viele Tiere.
Die Tiere kommen aus der ganzen Welt.
Die Zoo·schule bietet die Führungen an.
Sabrina Niklowitz macht die FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge..
 
 
 
Riesen·schild·kröteDie FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. ist für Kinder oder Erwachsene.
Zoo·rangerZoo·ranger arbeiten für die Zoo·schule. Sie führen Gruppen durch den Zoo. Sie zeigen die Tiere. zeigen und erklären die Tiere.
Bei der FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. darf man wahrscheinlich:
bestimmte Tiere anfassen.
Zum Beipiel die Riesen·schild·kröte.
Man darf wahrscheinlich auch Tiere füttern.
Zum Beispiel den Esel.
 
 
Die RedaktionEine Redaktion ist eine Arbeits·Gruppe. Hier arbeiten verschiedene Personen zusammen. Eine Redaktion macht zum Beispiel eine Zeitung oder eine Internet·seite. fragt:
Welche Tiere kann man bei der FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. in Leichter Sprache sehen?
 
Sabrina Niklowitz antwortet:
Man wählt aus 12 Tieren aus.
Man wählt Tiere, die man kennen·lernen möchte.
Man kann aus 4 Tier·klassen auswählen.
Das sind:
Säuge·tiereSäuge·tiere sind zum Beispiel Esel, Affen oder Elefanten.
VögelVögel sind zum Beispiel Schnee·eule, Papa·gei oder Adler.
InsektenInsekten sind zum Beispiel Stab·schrecke oder Schabe.
ReptilienReptilien sind zum Beispiel Riesen·schildkröte, Schlange oder Echsen.
 
Die FührungBei einer Führung geht man durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. dauert 30, 60 oder 90 Minuten.
 
Man kann sich ab 2017 in der Zoo·schule Heidelberg anmelden.
Die Telefon·nummer ist: 06 22 1 – 39 55 71 3
Oder schreiben Sie eine E-Mail an: info@zooschule-heidelberg.de
 
Dieser Text ist von Willi Jakob, Karin Terfloth und Valentin Bachem.
Die Fotos sind vom Zoo und von Elmar Terfloth
 
Dieser Text ist vom 7. Dezember2016.
 

Zurück zur Start·seite

Veröffentlicht in Frei·zeit
Zurück