Vortrag über Flucht in Leichter Sprache

Flüchtlinge an der türkisch-syrischen Grenze


Es gibt eine Veranstaltung.
Sie ist am Donnerstag, 1. Dezember.
Die Veranstaltung heißt: Grenzen überwinden.
Menschen mit und ohne Behinderung reden
über das Thema Flucht.
 

Am 3. Dezember ist: Tag der Menschen mit Behinderung.
Daher gibt es in Heidelberg eine Veranstaltung.
Die Veranstaltung ist am Donnerstag, 1. Dezember.
Die Veranstaltung geht von 18 bis 20 Uhr.
 
Einfach Heidelberg erklärt das Thema Flucht in Leichter Sprache.
Danach können sich alle über das Thema Flucht unter·halten
Verschiedene VereineIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine. stellen sich vor.
 
Es gibt Informationen zum Thema Grenzen überwinden.
Unterschiedliche Menschen sollen sich kennen·lernen.
Sie können mi·teinander sprechen.
 
Die Veranstaltung ist: im Forum am Park.
Das ist in der Poststraße 11 in Heidelberg.
Man kann mit Bus und Bahn kommen.
Die Halte·stelle heißt: Seegarten.
Für gehörlose Menschen gibt es einen Gebärden·dolmetscherEin Gebärden·dolmetscher übersetzt Reden in Gebärden·sprache. Gebärden·sprache ist eine besondere Zeichen·sprache. Gehör·lose Menschen verstehen diese Zeichen·sprache..
 
Die Veranstaltung wird zusammen gemacht von:
HD.net-RespektHD.net-Respekt ist ein Verein in Heidelberg. Der Verein setzt sich gegen Ausgrenzung von Menschen ein., BiBeZBiBeZ ist ein Verein in Heidelberg. Der Verein hilft Frauen mit Behinderung und Krankheiten. und Einfach Heidelberg .
Die Veranstaltung wird von der AktionBei einer Aktion treffen Menschen zusammen und machen was Besonderes. Sie machen auf etwas Bestimmtes aufmerksam. Mensch gefördert.
 
Wir freuen uns auf viele Besucher.
Jeder kann kommen.
Es kostet keinen Eintritt.
 
Flyer Grenzen überwinden
 
Dieser Text ist von Catrin Michalla und Moritz Damm.
Die Fotos sind von Heike Hänsel, flickr, CC BY-NC-SA 2.0. und Nicoletta Rapetti.
 
Dieser Text ist vom 29. November 2016.
 

Zurück zur Start·seite

Veröffentlicht in Politik
Zurück