Info·abend über berufliche Bildung und Arbeit

Mann im Roll·stuhl bei der Arbeit


Am 17. Mai 2017 gibt es einen Info·abend.
Es geht um die berufliche Aus·bildung
von Menschen mit Behinderung.
Verschiedene Möglichkeiten werden besprochen.
Zum Beispiel:
das Persönliche Budget für Arbeit.

Budget bedeutet Geld.
Man sagt: Büd·schee.
Persönliches Budget für Arbeit bedeutet:
Der Arbeit·geber bekommt Geld.
Damit bezahlt er die Unter·stützung für einen Menschen mit Behinderung.
 
Pädagogischen Hoch·schuleDer Info·abend findet in der Aula von der Pädagogischen Hoch·schule statt.
Das ist in der Kepler·straße 87 in Heidelberg.
Der barriere·freieEin Haus oder ein Gelände kann barriere·frei sein. Das heißt: Man kann sich dort mit dem Roll·stuhl oder einem Rollator gut bewegen. Es gibt zum Beispiel: Rampen, Aufzüge und feste Wege. Eingang für Rollstuhl·fahrer ist im Innen·hof.
Schilder zeigen den Weg.
Der Info·abend geht von 17 Uhr bis 20 Uhr.
 
 
Am Anfang gibt es eine kurze Einführung.
Dann sprechen 6 Fach·leute über das Thema.
Sie kommen aus ganz Deutschland.
Sie haben Erfahrungen mit dem Persönlichen Budget.
Dann gibt es eine Pause.
In der Pause kann man Essen von Habito kaufen.
Dann gibt es eine Diskussion.
Die Besucher können die Fach·leute fragen.
 
Der Info·abend wird veranstaltet von:
• dem VereinIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine. Gemeinsam leben gemeinsam lernen
• der Pädagogischen Hoch·schule Heidelberg
 
Jeder kann kommen.
Alle sind ein·geladen.
Man kann sich an·melden.
Man kann eine E-Mail schreiben an: lwi@ph-heidelberg.de
Es gibt auch Informationen in Leichter Sprache.
 
Dieser Text ist von Peer Heberling, Denise Huber, Helmuth Pflantzer, Pia Müller und Karin Terfloth.
Die Bilder sind von industrieblick – Fotolia.com und P&K/PHHD.
 
Dieser Text ist vom 25. April 2017.
 

Zurück zur Start·seite

Veröffentlicht in Politik
Zurück