Besuch aus Italien bei Einfach Heidelberg

Gruppen·foto


Die RedaktionEine Redaktion ist eine Arbeits·Gruppe. Hier arbeiten verschiedene Personen zusammen. Eine Redaktion macht zum Beispiel eine Zeitung oder eine Internet·seite. von Einfach Heidelberg
hatte Besuch.
Die Gäste kamen aus der Gegend von Parma.
Parma ist eine Stadt in Italien.
Die Gäste wollten nicht nur Urlaub machen.
 

Sie wollten sehen, wie Menschen mit Behinderung in Deutschland:
• wohnen
• leben
• arbeiten
 
Die Besucher*innen kommen von einem Eltern·vereinIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine..
Der VereinIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine. setzt sich für das Zusammen·leben
von Menschen mit und ohne Behinderung ein.
Der VereinIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine. macht Angebote für Menschen mit Behinderung
und deren Familien.
Zum Beispiel:
• Sport
• Computer·kurse
• Reisen
 
Das Zeichen von liberi di volareDer VereinIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine. heißt: liberi di volare.
Das ist Italienisch.
Es heißt auf Deutsch: Frei zu fliegen.
 
Es waren 9 Besucher:
Die Präsidentin des Vereins war dabei.
Sie heißt Rosaria.
Matteo und Jessica sind Betreuer.
 
9 BesucherGreta arbeitet in einer Mensa.
Michaela arbeitet in einer Küche.
Tiziano arbeitet in einem Schul·sekretariat.
Andrea arbeitet in einer Bücherei.
Mariano kann sehr gut singen.
Es waren auch Über·setzer dabei.
Die haben alles in Deutsch und Italienisch gesagt.
 
Besuch in den Heidelberger Werk·stättenDie Besucher waren 6 Tage in Heidelberg.
Sie haben in der Jugend·herberge gewohnt.
Die Jugend·herberge ist am Heidelberger Zoo.
Die Gäste haben auch
die Lebenshilfe Heidelberg besucht.
Sie haben sich die Heidelberger Werk·stätten
für Menschen mit Behinderung angesehen.
 
 
Die Gruppe maltEs wurde viel an·geschaut und aus·getauscht.
Besonders viel wurde über Arbeits·möglichkeiten.
für Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeits∙marktAllgemeiner Arbeits∙markt bedeutet: Ein Mensch arbeitet bei einer Firma zusammen mit Menschen ohne Behinderung. Er bekommt dafür das gleiche Geld wie die anderen. Er arbeitet nicht in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung. gesprochen.
Am Nach·mittag wurde gemeinsam gemalt.
Dabei braucht man keinen Über·setzer.
Man versteht sich auch ohne Worte.
 
Sie haben auch eine Stadt·führungBei einer Führung geht man tum Beispiel durch die Stadt. Ein Gäste·führer zeigt den Weg und erklärt Dinge. in Leichter Sprache
in Heidelberg gemacht.
Kai Ayubi ist ein Stadt·führer.
Er hat der Gruppe viele Orte in Heidelberg gezeigt.
Zum Beispiel:
• die alte Universität
• der Studentenkarzer
• die Jesuitenkirche
• die Heilig-Geist-Kirche
• die Alte Brücke
Die Gruppe war besonders erstaunt über den Studentenkarzer.
Der Studentenkarzer war früher ein Gefängnis für Studenten.
 
Besuch in der Redaktion von Einfach HeidelbergSpäter waren sie bei Einfach Heidelberg.
Wir haben unsere Arbeit vor·gestellt.
In Italien bietet der VereinIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine. Computer·kurse an.
Unsere barriere·arme Internet·seite
hat die Gruppe sehr interessiert.
Die Gruppe kennt nicht
die Regeln der Leichten Sprache.
 
 
Im Internet gibt es eine Über·setzung der Regeln in Italienisch: Hier klicken!
 
Wir haben darüber gesprochen,
wie es sich in Deutschland und Italien mit Behinderung leben lässt.
Und das es Unterschiede gibt.
In Italien sind die Familien von behinderten Menschen für Vieles zuständig.
Zum Beispiel:
• für die Fort·bewegung
• für das Wohnen
• das Finden eines Arbeits·platzes
Die Gäste waren überrascht:
In Deutschland wird mehr von Einrichtungen organisiert.
 
Die Besucher haben uns Bilder
von Parma gezeigt.
Zum Beispiel:
• das Theater
• den Dom
Vielleicht können wir uns Parma nächstes Jahr selbst an·schauen.
Sie haben uns nach Italien ein·geladen.
 
Flagge von ItalienDen Artikel gibt ist auch auf Italienisch:
Klicken Sie hier!
 
L’articolo è disponibile anche in italiano:
clicca qui!
 
Mehr Infos über den VereinIn einem Verein arbeiten Menschen frei·willig zusammen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Es gibt zum Beispiel Sport·vereine und Gesangs·vereine. liberi di volare gibt es bei Facebook: Hier klicken!
 
Der Text ist von Helmuth Pflantzer, Willi Jakob, Melanie Bauer und Karin Terfloth
Die Bilder sind von Einfach Heidelberg, liberi di volare und Nationalflaggen.de.
 
Dieser Text ist vom 2. Dezember 2017.
 

Zurück zur Start·seite

Veröffentlicht in Frei·zeit
Zurück